Statistik mit Statisten: Vorsicht im Verkehr mit Zalen!

Eine eindrucksvolle Erklärung zum Wert von tatistiken hat Hans-Horst Althaus am Freitag (22. März) bei seinem Vortrag „Freie Fahrt für freie Bürger – der Straßenverkehr in Deutschland und das faschistische Erbe“ vorgestellt. Sein Beispiel war noch eindrucksvoller als dasjenige von Franz-Josef Strauß über den durchschnittlichen Getränke- und Speisenkonsum von zwei Besuchern des Münchner Hofbräuhauses.

Vorstellen konnte Althaus seine Erklärung durch ein sehr einfaches und nachvollziehbares Beispiel. Dennoch könnte sich das kaum jemand in Marburg wirklich genauso vorstellen:

In einem Stadtbus der Linie 7 sitzen 20 Fahrgäste. Jeder von ihnen besitzt durchschnittlich 10.000 Euro.

An einer Bushaltestelle auf der Großselheimer Straße steigt ein bekannter Marburger Multimilliardär ein. Sclagartig wird daraufhin jeder Businsasse statistisch zum Multimillionär.

Aber wie soll der einstige britische Premierminister Winston Churchill schon gesagt haben: „Trau keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s