Reichlich Ruhe in der Redaktion

Die Feiertage werfen ihre Schatten voraus. Auf Twitter und in der Mailbox ist kaum etwas los. Die allermeisten Pressesprecher haben sich schon in den Osterurlaub verabschiedet.

Nur eine unermüdliche Kollegin scheint diese Lücke allein ausfüllen zu wollen. Im Stunden-Takt schickt sie ihre Pressemitteilungen in die Welt hinaus.

Aber auch Journalisten haben einmal frei. Genussvoll kann sich ein Dienst habender Redakteur an solchen Tagen zurücklehnen und die wenigen wichtigen Dinge beinahe mit der linken Hand erledigen.

Ganz ohne Arbeit geht es indes nicht. Einige unermüdliche junge Leute wollen gegen das Tanzverbot am Karfreitag demonstrieren.

Sowenig nachvollziehbar ist, dass eine Religion alle anderen Bürger zur Trauer um ihren „Erlöser“ verdonnert, so befreiend ist doch die Gewissheit, dass in Hessen wenigstens ein Tag im Jahr ohne hämmernde Beats und hüpfende Teenys auskommt. 364 Tanztage im Jahr sollten doch eigentlich reichen, um den Mitmenschen auf der Nase herumzutanzen und dabei die Ohren vollzudröhnen.

Zumindest am Karfreitag wird das ämmermstrative Dösen an der Tastatur

dank des Hessischen Feiertagsgesetzes nicht gestört. Der redaktionelle Büroschlaf kann in einen privaten Tiefschlaf übergehen. Das wäre dann der sanfte Übergang vom frostrierten Winterschlaf in die freudige Frühjahrsmüdigkeit.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Reichlich Ruhe in der Redaktion

  1. Nur wir arbeiten kräftig, weil bei uns nächste Woche eine neue Hörspielsendung beginnt. Wir hätten gar keine Zeit zum Tanzen. Ostern? Ach ja, das ist dieser Feiertag. Wir werden uns an einem dieser ominösen Tage das Musical „Jesus Christ superstar“ reinziehen, und den Film „Das Leben des Brian“. Das ist unser Beitrag zur Revolution gegen das Alte und Morsche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s