Nach mir die Sintflut: Der Himmel weint über Argentinien

Der Himmel weint über Argentinien. 40 Zentimeter Regen sind am Mittwoch (3. April) in La Plata heruntergekommen. Ist diese Sintflut eine Strafe Gottes für die feige Fahnenflucht von Jorge Mario Bergoglio nach Rom?

Die Provinzstadt La Plata liegt nur 60 Kilometer von Buenos Aires entfernt. Dort sorgte sich Kardinal Bergoglio bis zu seiner Wahl zum Papst um die Armen und sozial Benachteiligten. Nun ist er im fernen Rom und weit entrückt von den Menschen in Argentinien.

„Don´t cry for my, Argentina!“ Wäre dieser Song aus dem Musical „Evita“ nicht schon viel älter, könnte man ihn glatt als Reaktion auf Bergoglios Abgang betrachten.

In Buenos Aires fuhr der Kardinal mit der U-Bahn und im Linienbus. Werbewirksam ist er nach dem Konklave auch in Rom mit seinen Kardinalskollegen im Bus zur Unterkunft gefahren. Auch als Papst pflegt er einen neuen Stil von Bürgernähe und Hinwendung zu den Armen.

Nicht ohne Grund hat er sich als Papst den Namen „Franziskus“ gewählt. Franz von Asisi steht für die Zuwendung zu Armen und Benachteiligten, zur verschmähten Kreatur und der geschundenen Natur.

Nicht auszuschließen wäre wohl, dass der Papst demnächst auch in Rom öffentliche Verkehrsmittel benutzt. Wenn er das tut, dann wird er sich sicherlich für die Straßenbahnlinie 8 entscheiden. Sie fährt nämlich zum „Torre di Argentina“ und zeigt auf der Fahrtzielanzeige nur „Argentina“ an.

Bis er dort angekommen ist, werden wohl auch die Regenfälle in Bergoglios Heimat wieder aufgehört haben. Fraglich ist nur, ob die nächste Sintflut dann über Rom herniederprasselt oder Gottes Tränen eher die menschenliebenden Machthaber von Nordkorea erweichen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s