Neues immer neu gemacht: Onlinezeitungen am Beispiel von marburgnews

„Online-Zeitungen am Beispiel von marburgnews“ waren am 10. Juni Thema beim 6. Webmontag Marburg. Über die Entwicklung der Online-Zeitung für Marburg vom 6. März 2000 bis zum aktuellen Stand sowie ihre technische und inhaltliche Struktur referierte ihr Gründer und Redaktionsleiter Franz-Josef Hanke ebenso wie über die Probleme der Printmedien mit dem Internet und über seine Erwartungen an eine künftige Entwicklung von Online-Zeitungen. Das vorbereitete Vortragskonzept fasst diese Punkte kurz zusammen.

marburgnews-Logo

Im Februar 1998 war Hanke als erster Marburger Journalist mit einer eigenen Homepage online gegangen. Darin bot er seine Dienste als Freier Autor an. Beispieltexte zu verschiedenen Sachgebieten sollten seine Qualifikation untermauern.

Hin und wieder kamen neue Texte hinzu. Allmählich erweiterte sich so das Angebot auf der Homepage.

Als die Oberhessische Presse (OP) im Frühjahr 2000 eine Diskettenausgabe für Blinde einstellte, trugen Betroffene den Wunsch an Hanke heran, er möge sein Informationsangebot im Internet doch ausweiten. Daraufhin veröffentlichte er seine Texte fortan auf der Domain www.marburgnews.de.

Als erster Text erschien dort am 6. März 2000 eine Rezension des Auftritts von Josef Hader im Auditorium Maximum der Philipps-Universität. Zwei weitere Texte folgten noch im selben Monat.

Bis zur Jahresmitte 2001 wurden die Texte als einfache HTM-Datei online gestellt. Dann stieg die Online-Zeitung auf SHTML-Dateien um, bei denen Navigation und Datumsangaben über Bausteine durch „Server side Include“ (SSI) eingelesen wurden. 2003 folgte ein PHP-Script, das die Texte aus speziell formatierten Textdateien in einen vorgefertigten Seitenrahmen einlas. Seit dem 1. Januar 2008 nutzt marburgnews eine MYSQL-Datenbank.

2003 hat Sabine Ferber eine Startseite in Frames-Technologie erstellt. Sie präsentiert den jeweils aktuellsten Beitrag aus den fünf Ressorts mit Titel, Untertitel und Vorschautext sowie jeweils sechs weitere als Kurzlink.

Auf diese Weise erscheinen auf der Startseite Links zu 35 aktuellen Texten sowie zu den fünf Hauptrubriken und zehn weiteren Übersichtsseiten in einer komprimierten Darstellung.

Diese „Eier legende Wollmilchsau“ wurde nach Einführung der Datenbank-Technologie vor die Startseite des – vom Arbeitskreis Barrierefreies Internet (AKBI) erstellten – AKBI-CMS vorgeschaltet.

Advertisements

2 Kommentare zu “Neues immer neu gemacht: Onlinezeitungen am Beispiel von marburgnews

  1. Pingback: Sechster Webmontag Marburg | gummada

  2. Pingback: 14 Jahre marburgnews: Marburgs erste Onlinezeitung feiert Geburtstag | Franz-Josef Hanke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s