Beschimpfung in meinem eigenen Blog: Friedlich bleiben!

Betrüblich ist, wenn Leute sich über andere erheben. Noch trauriger ist, wenn Leute andere im Internet beschimpfen.

„Wer Wind sät, wird Sturm ernten“, heißt es schon in der Bibel. „Selig sind die Friedfertigen.“

Über Gewalt gegen andere Menschen will und werde ich nicht diskutieren. Denn jeder Mensch hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.

Wer Gewalt öffentlich rechtfertigt, muss sich auch damit auseinandersetzen, dass andere das als Propagierung von Gewalt verstehen. Für solche Äußerungen steht mein Blog nicht zur Verfügung.

Wer mich deswegen beschimpft, der diskreditiert sich damit selbst. Ob er nun ein Provokateur, ein Troll oder ein real existierender Mensch ist, ist dabei egal.

Wenn jemand meinen

Blogbeitrag zum 10. Juni 1983 dazu missbraucht, meine pazifistische Grundhaltung in Frage zu stellen, dann mag er diese Meinung ja äußern. Wenn er dabei aber Gewalt rechtfertigt, dann muss ich das nicht hinnehmen. Als überzeugter Pazifist stelle ich niemandem eine Plattform zur Rechtfertigung von Gewalt zur Verfügung.

Advertisements