Was mich belustigt: Geschichtsvergessenheit verdrängt die Alten

Was mich manchmal belustigt, ist die Geschichtsvergessenheit mancher Zeitgenossen. Besonders junge Leute treten mitunter auf, als habe vor ihnen noch nie ein Mensch gelebt.

Mich betrübt es, wenn Menschen so egozentrisch sind, dass sie die Leistungen der Anderen nicht ernst oder sogar güberhaupt nicht wahrnehmen. Manche verhalten sich, als dächten sie als Erster über ein Problem nach und als seien sie das Genie, das gerade die Lösung für eine zentrale Frage der Menschheit gefunden habe. Dabei müssten sie vielleicht nur einmal einen Mitmenschen fragen, um zu erfahren, dass die Lösung schon vor Jahrzehnten gefunden wurde.

Die Geschichte ist der Boden, auf dem immer wieder neue Zeiten sprießen. Gedüngt wird die Zukunft mit dem Humus der vergangenen Ranken und Blätter.

Geschichtslosigkeit ist wie das Trampeln über ein Beet, in dem gerade die ersten Triebe das Licht erblicken. Manch junger Mensch ist wie eine Dampfwalze, die über die Vergangenheit hinweg in die Gegenwart rollt und dabei alles platt macht, was schon angelegt war an Wegen zur Zukunft.

Mich belustigt manchmal, mit wie viel Selbstüberschätzung Menschen die Gegenwart als etwas betrachten, was ihnen allein nur offenstünde. Mich betrübt ihre Blindheit gegenüber den Leistungen der Altvorderen und all dem, was sie für die Heutigen einst hart erkämpft haben.

Mich betrübt mitunter, dass meine Erfahrung vielen nicht wichtig ist. Mich betrübt, dass ich manchen Kampf nicht so frucktbar machen kann für Andere, wie es möglich wäre, wenn man meine Erfahrungen mit Respekt annähme.

Allerdings weiß ich aus eigener Erfahrung, dass man die Erfahrungen Anderer niemals so ernst nimmt wie die eigenen. Ein harter Schlag auf den eigenen Kopf bleibt nachhaltiger in Erinnerung als der Vorschlag eines anderen Menschen.

Mitunter belustigt mich, dass ich früher genauso ungestüm war und egozentrisch. Vielleicht sollte ich mehr Nachsicht üben mit den jungen Menschen, die erst reifen müssen zur Einsicht, dass vor ihrer Geburt auch schon Menschen gelebt haben mit Herz und Hirn und Schweiß auf der Stirn.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s