Trauer um Pete Seeger: Sag mir, wo die Lieder sind!

Auch ohne eine entsprechende Anerkennung der UNESCO gehören seine Songs unbestreitbar zum Weltkulturerbe. Gemeinsam mit Woody Guthrie hat er die amerikanische Folkmusik und damit zugleich auch die Popmusik nachhaltig geprägt. Pete Seeger ist am Montag (27. Januar) im Alter von 94 Jahren gestorben.

Er war Banjo-Spieler, Sänger, Komponist, Liedtexter und Umweltschützer, einer der ersten Sammler von „Traditionals“ sowie engagierter Streiter für Menschenrechte, Meinungsfreiheit und die Gleichberechtigung. Für seine politische Überzeugung hat er ein Jahr lang im Gefängnis gesessen.

Der E-Gitarre von Bob Dylan hat er auf dem Newport-Festival den Strom abgedreht, weil er die Texte wichtig fand. Neben Dillon haben Peter, Paul and Mary, die „Birds“, Joan Baez, Marlene Dietrich, Hildegard Knef, Udo Lindenberg und vile andere Musiker seine Lieder gesungen.

Seegers Songs gehören aber auch zum Liedgut von Friedensbewegten, Pfadfindern und sogar der Deutschen Bundeswehr.

Einen Bibeltext aus dem Buch „Kohelet“ hat er vertont unter dem Titel „Turn, turn, turn“. Sein Lied „Where have all the Flowers gone?“ ist vor allem in der grandiosen deutschen Übertragung von Max Kolpe „Sag mir, wo die Blumen sind“ ein absoluter Klassiker. Gleiches gilt für „If I had a Hammer“

In den späten 60er Jahren gehörte er neben Bob Dylan und Joan Baez sowie seinem früh verstorbenen Bandkollegen Woody Guthrie zu den Ikonen der Folk-Musik. Andächtig lauschten wir den Liedern und staunten, wie viele davon mit seinem Namen verbunden wurden.

Seegers Name war für mich gleichbedeutend mit Folk, mit dem Kampf gegen Rassendiskriminierung und einem demokratischen Amerika. Er war eine Legende, lange bevor Dillan eine wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s