Eine weitere „Verschwörungstheorie“ zu 9/11: Geheimdienste haben gegen die Demokratie geputscht

Wer erinnerte sich nicht noch ganz genau an den 11. September 2001? Dieser Tag hat die Welt nachhaltig verändert. Wie nachhaltig diese Veränderung war, das merken wir allerdings erst allmählich voller Schrecken.
Der „Krieg gegen den Terror“ hat die Legitimierung gravierender Einschränkungen von Menschenrechten ermöglicht. Terror hat sich weltweit breit gemacht und mit ihm auch der Terror globaler Überwachung durch gigantische Rechnersysteme.
NSA und IS sind zwei Abkürzungen, die den Grad der Verrohung der Sitten kennzeichnen. NSA steht für modernste Technik; IS für finsterstes Mittelalter.
Hätte jemand vor mehr als 13 Jahren erzählt, was heute geschieht, hätten ihn vermutlich alle für verrückt erklärt. Die gigantische Überwachung ganzer Länder durch die NSA wäre wohl noch vor drei Jahren als spinnerte „Verschwörungstheorie“ abgetan worden. Was werden wir noch erfahren? Was werden wir nie erfahren?
Geheimdienste haben geputscht und die Macht ergriffen. Demokratien sind von ihnen insgeheim schon entmachtet worden.
Wer weiß, wer mit wem was ausheckt und wer wen womit belügt? Wissen wir, ob die täglichen Nachrichten mitunter nicht auch ein Produkt geheimdienstlicher Propaganda sind?
Das erste Opfer jedes Kriegs ist die Wahrheit. Diese alte journalistische Erkenntnis gilt ganz besonders für den Cyberwar. Und dieser Krieg der Geheimdienste gegen die Demokratie tobt bereits weltweit.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Eine weitere „Verschwörungstheorie“ zu 9/11: Geheimdienste haben gegen die Demokratie geputscht

  1. Mein Idol Franz-Josef Hanke klingt hier etwas resigniert. Leider hat er wie immer recht. Die Geheimdienste schalten und walten, wie es ihnen gefällt. Die parlamentarische Kontrolle ist eine lächerliche, nicht durchsetzbare Idee.
    Während des Afghamistanskriegs der USA beschäftigten sich ca. 100 (!!!) Mitarbeiter im Pentagon mit der Meinungsbildung in Europa zu diesem Krieg.Die haben doch nicht nur Zeitungsausschnitte gesammelt, die haben Medien und Journalisten beeinflußt. Wie läuft das da jetzt zur Ukraine ?
    Übrigens kämpfen auf Seite der ukrainischen Regierungstruppen ehemalige Black Water Soldaten. Was machen denn Amerikaner dort, die sonst die Drecksarbeit (Morde,Folterungen,Kriegseinsätze) für den CIA gemacht haben ? Diese Info kam nur einmal im D-Radio, wer hat die dann sofort wieder herausgenommen ?
    Also – Manipulation, Fehlinformation und eine breite Meinungsbeeinflußung durch die Medien mit gleichbleibendem Grundtenor (von „Bild“ bis „TAZ“).
    Alles Gedanken an so einem traurigem Tag. Tausende Menschen verlieren an einem 11.September auf so grausame Art ihr Leben und daraus resultierend entsteht neue Gewalt und neuer Tod. Hört das nie auf ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s