Gauland ist Fremdenfeindesland: Niemand zwingt Medien zum Interview mit Hetzern

Liebe Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, warum musstet Ihr eigentlich den Rechtspopulisten alexander Gauland interviewen? Warum musstet Ihr seine rassistische Hetze gegen Jerome Boateng verbreiten?
Welcher Teufel hat Euch da geritten, diesen rechten Hardliner zum Interview zu bitten? Wer zwingt Euch, rassisten Raum zu geben in Eurem Blatt?
Letztlich hat seine Aussage doch gar keinen Wert: Gauland will das, was Ihr da abdruckt, gar nicht gesagt haben oder sich zumindest nicht daran erinnern können. Am Ende habt Ihr mit Zitronen gehandelt und Euch ohne Not zum Überbringer von Hass und Hetze gemacht.
Mich beschleicht der fatale Eindruck, Ihr wolltet mit Populismus und Rassismus Auflage machen. Wenn das so wäre, dann müssten alle aufrechten Demokraten ihr Abonnement für Eure unmoralische Zeitung kündigen.
Deswegen kann ich nur hoffen, dass dergleichen ie wieder geschieht und Ihr in Zukunft keine populismusdementen Rechtshetzer mehr interviewt. Schön wäre, wenn Ihr das Eurer Leserschaft versprechen würdet, damit die FAS ebenso wie die Fußball-Nationalelf ihre Würde behält.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s