April.Fake: Neue Onlinezeitung war selbst eine Desinformation

marburg.fake war selbst ein Fake. Das angebliche Angebot mit Meldungen aus und über Marburg verbreitet keine „Fake News“, sondern war nur ein Aprilscherz.
Angesichts der mit Macht über Deutschland hereinbrechenden Wahlkampfzeiten lag dieser Aprilscherz allerdings nahe. Problematisch wäre jedoch, Nachrichten zu verbreiten, die bereits als unwahr erkannt sind. Urheber sogenannter „Fake News“ sollten im Gegenteil keine Plattform erhalten, sondern Gegenwind zu spüren bekommen.
Stattdessen setzt marburg.news auf Qualität. Die inflationäre Verwendung von Ausrufezeichen wird die Onlinezeitung für Marburg auch weiterhin nicht mitmachen. Vielmehr gehören diese Satzzeichen in der Regel nur hinter Aufforderungen und nicht ans Ende von Feststellungen.
Insgesamt strebt die Redaktion als Leserschaft auch eher mündige Menschen an. Information auf der Grundlage geprüfter Fakten oder Mitteilungen aus gemeinhin zuverlässigen Quellen lautet dabei die Devise. „Fake News“ hingegen sollen möglichst auf den 1. April beschränkt bleiben.

Advertisements

5 Kommentare zu “April.Fake: Neue Onlinezeitung war selbst eine Desinformation

  1. Ist doch klaro lieber FJH. Ein klasse Aprilscherz, schon fast etwas zu gut für die gegenwärtigen Zeiten. Habe ich da sogar etwas Verzweiflung herausgelesen ? Grüße aus dem Vogtland. Ronald

    • Lieber Ronald, weniger Verzweiflung war das als Spott, denke ich. Leider schimpfen viele auf „Fake News“, die es mit der Wahrheit selber nicht so genau nehmen. Man denke dabei nur an unseren heißgeliebten Innenminister Thomas de Maiziere, der immer seriös tut, während er sehr Böses tut. Aber Kritik ist ja in Zeiten des Wahlkrampfes etwas, was man übt, weil sie selten wirklich gelingt. Liebe Grüße und schönen Sonntag wünscht fjh

  2. Ich gratuliere!
    Nach wivielen Jahren haben Sie endlich geschaft einen Kommentar zu loeschen!
    Dann war meine Anwesenheit ja doch nicht umsonst.
    Ich fuehle mich geehrt.
    Das passt auch viel besser zu Ihnen als obiges im Artikel. 🙂

  3. Nur das mit den Kommentaren in der Moderation halten muessen Sie noch lernen.
    Das kann ich aber nicht mehr uebernehmen, weil morgen um ca. 20:00 mein Flug geht.

  4. Oh Entschuldigung!
    Da habe ich Ihnen tatsaechlich Unrecht getan, wie ich jetzt erst merke. *schaem*
    Da habe ich gar nicht mehr auf den Artikel geachtet, sondern nur noch auf die Kommentaranzahl.
    Also Schande ueber mich und keine Ehre! 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s