#Hambibleibt brutal: Trauer um einen jungen Journalisten

Journalismus ist ein gefährlicher Beruf. Im Hambacher Forst ist ein junger Journalist am Mittwoch (19. September)bei der Ausübung seines Berufs ums leben gekommen. Weiterlesen

Advertisements

Mein Brief an Deniz Yücel: Du bist nicht allein

Lieber Deniz Yücel, zwar kenne ich Dich nicht persönlich, doch möchte ich Dir heute einen persönlichen Brief schreiben. Ein Jahr sitzt Du heute in Haft; und das tut auch mir ganz persönlich weh. Weiterlesen

Link: Halali zur neuerlichen Hatz auf Linke

Ein Gefühl von Trauer und Wut macht sich breit. Seit Tagen gibt es in Deutschland kein anderes Thema mehr als die „linke Gewalt“ beim G20-Gipfel in Hamburg. Wo war diese Erregung, als Flüchtlingsheime in Flammen standen und ein rassistischer Mob jenen Neonazis applaudierte, die ihren zerstörerischen Trieben freien Lauf ließen? Weiterlesen

Geschafft: Gewalt ist vorherrschender Gegenstand der Berichterstattung zum G20-Gipfel

Der G20-Gipfel in Hamburg bringt die Medien in ein Dilemma: Mit Berichten über Gewalt drängen sie friedliche Proteste und deren inhaltliche Anliegen in den Hintergrund. Doch schweigen über die Vorkommnisse bei den Demonstrationen können sie auch nicht. Weiterlesen

Gewalt bei G20-Protesten: Cui Bono?

„Cui bono?“ (Wemn nützt es?). Diese Frage sollte sich jeder politisch interessierte Mensch nach den Meldungen über Gewalt beim G20-Gipfel in Hamburg stellen. Den friedlichen Protesten gegen die Politik der G20 und gegen die massive Einschränkung der Versammlungsfreiheit anlässlich des Gipfels in Hamburg haben diese Meldungen jedenfalls eher geschadet. Weiterlesen