Zum Tod des erfolgreichen Weltverbesserers eGon Bahr: Friede sei mit ihm!

„Wandel durch Annäherung“ lautete seine Devise. Dafür wurde Egon Bahr Anfang der 70er Jahre vor allem von konservativen Kreisen heftig kritisiert. Heute hingegen ist dieses Motto offizielle Politik der CDU-Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Im Alter von 93 Jahren ist Bahr in der Nacht zum Donnerstag (20. August) an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben. Persönlich begegnet bin ich ihn nur ein einziges Mal, aber immer wieder begegnete ich in meinem Leben den Wirkungen seiner Arbeit. Weiterlesen

Advertisements

Vor 40 Jahren zurückgetreten: Erinnerungen an Willy Brandt und den Kanzlersturz

Für mich kam diese Nachricht wie ein Schock. Mir war sofort klar: Mit dem Rücktritt von Willy Brandt ist die Ära der Erneuerung in der Bundesrepublik vorbei.

Angeblich wegen der Enttarnung seines Mitarbeiters Günter Guillaume als DDR-Spion hatte Brandt sein Amt als Bundeskanzler aufgegeben. Das erfuhren wir am 6. Mai 1974. Doch schon damals zweifelten wir daran, dass das der wirkliche Grund für den Rückzug aus dem Kanzleramt war.

Weiterlesen