Unvergessen: Erdmuthe Sturz starb vor sieben Jahren

Erdmuthe Sturz wird für mich unvergesslich bleiben. Meine geliebte Ehefrau starb am 28. September 2010. Weiterlesen

Advertisements

Glückwünsche aus Panama: Herzlichen Dank, lieber Janosch!

Lieber Janosch,
wir kennen einander nicht; und doch möchte ich Ihnen heute zum Geburtstag gratulieren. Danken möchte ich Ihnen für die Freude, die Sie mir und möglicherweise Millionen anderer Menschen gemacht haben. Auch wenn Sie diese Zeilen wohl nie lesen werden, werden Sie ähnliche Danksagungen an ihrem 85. Geburtstag sicherlich von vielen bekommen, die Ihre Bücher gelesen haben.
Man sagt, Ihre Geschichten seien bebilderte Kinderbücher. Wenn das zutrifft, dann möchte ich ohne Scham bekennen, dass ich immer noch ein Kind bin.
Wahrscheinlich werde ich erklären müssen, warum mir Ihre Geschichten so sehr am Herzen liegen; aber das tue ich heute gern. Mir ist es ein inneres Bedürfnis, meine Verbindung dazu zu offenbaren, damit Sie vielleicht verstehen, welche wunderbare Gabe Sie besitzen, um damit Menschen zu erfreuen. Weiterlesen

2. Oktober 2015: Keine Geburtstagsfeier mehr von Irmgard Sturz

Die Damen von Flötenkreis, gymnastikgruppe und Kegelclub sowie einige Nachbarn waren da. Auch ich habe die letzten Jahre immer mit ihr Geburtstag gefeiert. Heute hingegen bleiben das gastliche Wohnzimmer und der runde Tisch im Esszimmer verwaist.
Heute wäre Irmgard Sturz 95 Jahre alt geworden. Doch am Ostersonntag ist sie im Alter von 94 Jahren von uns gegangen. Weiterlesen

Ich werde sie nie vergessen: Erdmuthe Sturz starb am 28. September 2010

„Sie sieht aus wie eine Prinzessin.“ Das sagte eine Bekannte, als sie Erdmuthe Sturz auf ihrem Bett liegen sah. Die Pflegerin hatte Erdmuthe nach ihrem Tod gewaschen und ihr das Renaissance-Kleid angezogen, mit dem sie beim Karneval in Venedig sogar ins Café „Florian“ am Markusplatz hineingekommen war, wo nur Menschen in edlen historischen Kostümen Einlass fanden.
Fünf Jahre ist ihr Todestag heute her. Meine Ehefrau starb am 28. September 2010 nach langer schwerer Krankheit. Tapfer und fast immer heiter hat sie gegen den Krebs angekämpft und immer zu mir gehalten wie ich zu ihr. Weiterlesen

Harry Rowohlt in Marburg: Ädmuhde, machste mir noch´n Biäh?

Seine Programme hat er immer in Marburg ausprobiert. Die mittelhessische Universitätsstadt sei gleichzeitig provinziell und doch mit einem gebildeten und interessierten Publikum auf großstädtischem Niveau. Das erklärte Harry Rowohlt einmal in einem Buchbeitrag über sein besonderes Verhältnis zu Marburg.
Im Alter von 70 Jahren ist der Schriftsteller, Übersetzer, Schauspieler und Sprecher am Montag (15. Juni) in Hamburg gestorben. Sein kabarettistisches Talent veranschaulicht eine nette Geschichte, die ihn mit meiner verstorbenen Ehefrau verbindet. Weiterlesen