Chefredakteur Pofalla: Die NSA-Affäre ist am Ende

Ronald Pofalla ist Superman. Der näselnde Wachhund der cleveren Kanzlerin bewacht nicht nur ganz scharf die deutschen Geheimdienste; im Nebenberuf ist er auch noch Chefredakteur der gesamten deutschen Presse.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Das Recht als Fußabtreter: Der Überwachungsstaat zeigt seine hässliche Fratze

Immer öfter zeigt der Überwachungsstaat seine hässliche Fratze. Während die Regierenden großspurig von „Demokratie“ faseln, nehmen Geheimdienste durchreisende Familienangehörige von Enthüllungsjournalisten fest oder verweigern einem Staatsoberhaupt völkerrechtswidrig die Überflugrechte.

Weiterlesen

Höchststrafe für Snowden: Der Überbringer der schlechten Nachricht wird geköpft

Das finstere Mittelalter scheint sich derzeit in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) breit zu machen. Wahrscheinlich ist es sogar noch schlimmer, denn der Umgang der National Security Agency (NSA) mit Edward Snowden und seinem e-Mail-Provider fällt weit hinter die Gepflogenheiten im Mittelalter zurück: Der Überbringer der schlechten Nachricht wird geköpft.

Weiterlesen

Ohnmacht gegen Allmacht: Sind wir wirklich machtlos gegen die Macht der Geheimdienste?

Dem Marburger Journalisten Jens Bertrams hat der Überwachungsskandal die Sprache verschlagen. Angesichts der Ungeheuerlichkeit seines Ausmaßes finde er keine angemessenen Worte, schrieb der Marburger Blogger am Samstag (27. Juli) unter der Überschrift Sommerglück, Spähskandal, Schreibblockade und Sommerglück.

Auch ich muss um Fassung ringen, wenn ich mir das Ausmaß dieses Angriffs auf die Freiheitsrechte klar mache. Stark betroffen aber hat mich die Warnung eines Bekannten, ich solle doch besser schweigen dazu. Gegen die Geheimdienste sei ich ohnehin machtlos.

Weiterlesen

Wahlentscheidend: Wer schützt die Bürger vor den Schlapphüten?

Offenbar hatte George Orwell recht. In seinem Utopischen Roman „1984“ hat der britische Autor ein Horrorszenario an die Wand gemalt, das sich im Jahr 2013 in abgewandelter Form als Wirklichkeit erweist. Doch bereits seit mehr als 40 Jahren spionieren US-amerikanische Geheimdienste zumindest die Bürger der Bundesrepublik Deutschland flächendeckend aus.

Weiterlesen

Verschwunden als vermeintliche Verschwörungstheorie: Das Unglaubliche ist oft wahrer als die angebliche Wahrheit

Spätestens seit den Enthüllungen von Edward Snowden über die weltweite Verschwörung der NSA gegen die Demokratien Europas und Lateinamerikas sollten kritische Geister das Wort „Verschwörungstheorie“ eher meiden. Nur allzu leicht kann man damit kritische oder unliebsame Wahrheiten ausgrenzen.

Weiterlesen