Die Justiz als Hure der Fürsten: Zum 200. Geburtstag von Georg Büchner

„Was ist das, was in uns lügt, hurt, stiehlt und mordet?“ Diese Frage stellte Georg Büchner 1835 in seinem Drama „Dantons Tod“.

Mit scharfzüngiger Kritik an den politischen Verhältnissen hatte er sich ein Jahr zuvor den Zorn der Mächtigen zugezogen. Seine Flugschrift „Der hessische Landbote“ veröffentlichte er 1834 unter der Parole „Friede den Hütten, Krieg den Palästen!“

Nahezu jeder Aktivist von Occupy oder Blockupy könnte diese fast 180 Jahre alte Formel heute akzeptieren. Büchners pointierte Sozialkritik trifft wohl ziemlich genau die Haltung hinter der weltweiten Kritik an einem entfesselten Knüppel-Kapitalismus.

Weiterlesen

Advertisements