Der Terror in Barcelona mahnt zu Besonnenheit: Ein Plädoyer für Frieden und Freiheit

Manchmal möchte man die Nachrichten lieber nicht hören. So erging es mir gestern abend, als von einem Terroranschlag auf den Ramblas in Barcelona berichtet wurde. Leider kann man vor der Wahrheit aber nicht wirklich davonlaufen. Weiterlesen

Advertisements

Um Himmels willen: Der Terror muss aufhören!

Ungläubiges Erschrecken, Trauer und Wut waren gestern morgen meine ersten Reaktionen auf die Attentate in Brüssel. Allmählich mischt sich in meine Trauer und das Mitgefühl mit den Opfern und ihren Familien auch Sorge um die Demokratie in Deutschland und Europa sowie den Frieden auf der Welt.
Die Bombenexplosionen auf dem Brüsseler Flughafen und der Metro-Station „Maalbeek“ sind ein gezielter Anschlag auf die belgische Metropole als Symbol für die Europäische Union (EU). 34 Menschen wurden heimtückisch ermordet; mehr als 200 wurden verletzt. Weiterlesen

Ich bin all hier: Der Hasenfuß und der Terror im Journalismus

Das ist ein Dilemma: Angst vor terroristischen Attentaten treibt nicht nur Politiker um, sondern auch Journalisten. Wie aber sollen sich Medien verhalten, um die freiheitliche Gesellschaft zu verteidigen.
Haben wir in der Vergangenheit etwas falsch gemacht? Können wir in der Zukunft etwas besser machen? Weiterlesen