Was mich ärgert: Zynismus diskreditiert die Mutigen

Was mich manchmal ärger, ist der Zynismus mancher Zeitgenossen. Besonders Leute mittleren Alters treten mitunter auf, als hätte das Leben sie gründlich gestählt und klug gemacht.

Mich ärgert es, wenn Menschen das Engagement Anderer als „Gutmenschentum“ abtun, das sich eh nicht lohnt. Oft sind Zyniker so defätistisch, dass sie die Hoffnungen der Anderen nicht ernst nehmen und für Dummheit halten.

Weiterlesen

Advertisements

Was mich belustigt: Geschichtsvergessenheit verdrängt die Alten

Was mich manchmal belustigt, ist die Geschichtsvergessenheit mancher Zeitgenossen. Besonders junge Leute treten mitunter auf, als habe vor ihnen noch nie ein Mensch gelebt.

Mich betrübt es, wenn Menschen so egozentrisch sind, dass sie die Leistungen der Anderen nicht ernst oder sogar güberhaupt nicht wahrnehmen. Manche verhalten sich, als dächten sie als Erster über ein Problem nach und als seien sie das Genie, das gerade die Lösung für eine zentrale Frage der Menschheit gefunden habe. Dabei müssten sie vielleicht nur einmal einen Mitmenschen fragen, um zu erfahren, dass die Lösung schon vor Jahrzehnten gefunden wurde.

Weiterlesen

Was mich betrübt: Respektlosigkeit entlarvt die Dummen

Was mich manchmal betrübt, ist die Respektlosigkeit mancher Zeitgenossen. Besonders als Behinderter wird man mitunter nicht ernst genommen.

Mich betrübt es, wenn Menschen sich im selben Raum aufhalten wie ich, mich aber keines Grußes für würdig halten. Manche meinen offenbar, ich bekäme nicht mit, dass sie da sind; deswegen müssten sie mich dann auch nicht grüßen.

Weiterlesen