Himmlisch: Ein ironisches Liebesgedicht von Sabine Ferber

Ausgesprochen kurz sind alle Gedichte von Sabine Ferber. Unter ihnen gibt es heitere und eher nachdenkliche. Eines der wenigen mit einem Reim zeugt auf selbstironische Weise von hintersinnig himmlischer Heiterkeit.

Weiterlesen

Advertisements

Verstand nur Bahnhof: Gedanken zu einem Gedicht von Sabine Ferber

Was ist Literatur? Was ist Kunst?

Viele lesen, ohne zu verstehen. Viele glauben, zu verstehen, ohne zwischen den Zeilen zu lesen. Die wahre Kunst aber besteht darin, dass das Wichtige zwischen den Zeilen steht.

Kunstfertig und dabei extrem komprimiert sind die Gedichte von Sabine Ferber. Sie folgen dem Prinzip des „Semantischen Quadrats“. In lockerer Folge werde ich hier einige davon vorstellen.

Weiterlesen

NEU! OS 14-4: Haru Berlin, Bocankaya, Iriza, VDL Citea, Scania Touring und Infotainment-Systeme

Anfang Mai ist das neue Heft der Fachzeitschrift Omnibusspiegel erschienen. Im OS 14-4 findet sich wieder ein bunter Strauß unterschiedlicher Themen rund um Omnibusbau und -verkehr in Gegenwart und Geschichte. Den Schwerpunkt bilden diesmal die Vorstellung neuer Omnibusse sowie von Infotainment-Systemen. Weiterlesen

Vor 40 Jahren zurückgetreten: Erinnerungen an Willy Brandt und den Kanzlersturz

Für mich kam diese Nachricht wie ein Schock. Mir war sofort klar: Mit dem Rücktritt von Willy Brandt ist die Ära der Erneuerung in der Bundesrepublik vorbei.

Angeblich wegen der Enttarnung seines Mitarbeiters Günter Guillaume als DDR-Spion hatte Brandt sein Amt als Bundeskanzler aufgegeben. Das erfuhren wir am 6. Mai 1974. Doch schon damals zweifelten wir daran, dass das der wirkliche Grund für den Rückzug aus dem Kanzleramt war.

Weiterlesen